Orientteppiche

  • Teppich-Design: Was passt am besten in mein Haus?

    Geknüpft oder gewebt, Schurwolle oder Synthetik, Teppiche gibt es in schier unendlich vielen Varianten. Bei der Auswahl spielen vor allem Ihr persönlicher Geschmack aber auch objektive Gegebenheiten eine Rolle. Generell trägt ein Teppich zur Wohnqualität bei und bildet einen schönen Blickfang im Raum.
  • Berberteppich - was ist das eigentlich?

    Der Begriff Berberteppich steht für handgeknüpfte Teppiche aus der Schurwolle von Schafen. In der Regel werden Handknüpf-Teppiche nach der Ursprungsregion oder dem herstellenden Volk benannt. Namensgeber für den Berberteppich ist die Völkergruppe der Berber, die in den sogenannten Maghreb-Staaten in Nordwest-Afrika nördlich der Sahara beheimatet ist.
  • Was halten Orientteppiche aus?

    Sie tragen viele Namen, doch ob Orient- oder Perserteppich, allen gemeinsam ist die hohe Qualität der handgeknüpften Fasern und die schönen geometrischen Muster. Orientteppiche sollte man nicht mit Berberteppichen oder Nepalteppichen verwechseln, die zwar alle ähnlich gearbeitet sind, doch zum Teil erhebliche Unterschiede aufweisen.
  • Orientteppiche und warum sie so legendär sind

    Verschleierte Gestalten streifen entlang duftender Gewürze und exotischer Tücher durch den Basar. Ein Teppichhändler bietet seine Waren an wie aus Tausend und einer Nacht: So stellen wir uns den mystischen Orient vor. Mit Flaschengeistern, Emiren und Wesiren und natürlich prächtige Orientteppiche.

4 Artikel