Checkliste: Badematte oder Badteppich kaufen

Von René Reinisch
Kleine Wolke Badteppich Relax

Checkliste: Badematte oder Badteppich kaufen

Unabhängig vom Hersteller und Preis unserer Produkte möchten wir Ihnen helfen, den idealen Teppich für Ihre Bedürfnisse in unserem Shop zu erstehen. Bei uns finden Sie unter anderem Badteppiche von Joop! oder Badteppiche von Kleine Wolke. Wir zeigen mit dieser Checkliste, welche Punkte Sie vor dem Kauf eines Badteppichs beachten sollten.
Grundsätzlich tragen Badteppiche immer zum Wohlfühlen bei, denn auf kalten Fliesen sorgen sie für warme Füße und farbliche Akzente.

1.) Welche Wirkung möchte ich erzielen?

Unser Sortiment beinhaltet Badteppiche in unterschiedlichen Farben, Formen und Mustern. Wie wirken welche Farben?

Rote und orangene Badteppiche: Sorgen für einen belebenden Effekt, strahlen Lebensfreude und Vitalität aus.

Gelbe Badteppiche: Fördern Konzentration und stärken die Nerven.

Grüne Badteppiche: Wirken beruhigend und schärfen die Sinne.

Blaue Badteppiche: Sorgen für Entspannung und Ruhe.

Violette Badteppiche: Wirken meditativ und regen das Unterbewusstsein an.

2.) Welche Größe soll der Badvorleger haben?

Bietet ihr Badezimmer ausreichend Platz für ein großes Modell, oder sollte es eher ein kleiner und dezenter Teppich sein?

Das Badezimmer ist eher groß: Dort wirken vor allem eher runde Badematten in kräftigen Farben.

Das Badezimmer ist eher klein: Ein kompakter und dezenter Teppich integriert sich ideal.

3.) Welche Materialen haben welchen Pflegeaufwand?

Grundsätzlich gibt es Badteppiche bei uns aus synthetischen- und Naturfasern. Diese unterscheiden sich in Ihrer Pflege.

Teppich aus synthetischen Fasern (Polyacryl etc.): Das Material trocknet sehr schnell und ist relativ robust. Regelmäßiges Waschen hinterlässt an den Fasern keine Spuren.

Teppich aus Naturfasern (Baumwolle etc.): Das Material braucht etwas mehr Pflege, hat aber auch eine natürlichere Optik. Baumwolle ist zudem sehr flauschig.

4.) Besitzen Sie eine Fußbodenheizung?

Teppich aus synthetischen Fasern: Eignen sich für Bäder ohne Fußbodenheizung, dank der Beschichtung auf der Rückseite bieten Sie einen guten Halt auf glatten Fliesen.

Teppich aus Naturfasern: Können beidseitig verwendet werden, transportieren deshalb bei einer Fußbodenheizung die Wärme wesentlich besser.

Hoffentlich konnten wir Ihre Entscheidung mit dieser kleinen Checkliste erleichtern! Bei Fragen können Sie uns jederzeit Anrufen oder eine Nachricht schreiben.