Galerie-Teppich

Von admin

lange, schmale Teppiche, welche in den Flur oder Korridor gelegt werden. Der Galerieteppich hat mindestens die dreifache Breite. Die Länge des Teppichs reicht von etwa 2,5 Meter bis zu 20 Metern, die Breite befindet sich zwischen 0,5 bis 1,5 Meter . “Kenareh” ist der persische Name.

Garnherstellung

Von admin

Garn ist das Ausgangsmaterial aller Gewebe, egal ob mit oder ohne Flor. Für die Herstellung von Garn werden die Fasern des Rohmaterials im Prozess Karden, parallel ausgerichtet. Danach werden die einzelnen Fasern gegeneinander verdreht und versponnen. Mehrere zusammengedrehte Garne werden Zwirn genannt. Hand- oder auch maschinengesponnene Garne sind möglich.

Gerberwolle

Von admin

Gerberwolle, ist die Wolle, welche auf der Haut verbleibt, nach dem geschlachtet wurde und bevor die Haut gegerbt wurde und abgenommen wird. Sie ist von minderer Qualität.

geschichteter Teppich

Von admin

Ein geschichteter Teppich hat jeweils zwei Kettfäden des Grundgewebes beinahe vertikal übereinanderstehen. Daraus ergibt sich, dass auf der Rückseite des Teppichs bei jedem Knoten nur einer der beiden Schenkel als Knotenbogen zu sehen ist. Der andere liegt darunter, komplett versteckt.

Ghiordes Knoten

Von admin

Der symmetrische Ghjordes Knoten wird auch als türkischer Knoten bezeichnet, da er aus der Türkei stammt. Ebenfalls der Name „Turkbaff“ ist üblich. Bei dem Ghiordes Knoten wird das Garn schlaufenhaft um die zwei Kettenfäden gelegt. Der Schussfaden wird einmal oder zweimal zwischen jede einzelne Reihe gelegt. Der symmetrische Knoten verleiht dem Teppich einen sehr guten…

Glanzwäsche

Von admin

Mit Hilfe von Natriumhypochlorit wird der Waschvorgang veredelt

Gül

Von admin

Bestimmte Blumenmotiven auf orientalischen Teppichen werden mit dem persischen Wort Gül bezeichnet, was so viel wie “Rose” oder “Blume” bedeutet . Das Motiv wird über den kompletten Teppich wiederholt.