Berberteppich

Ein originaler Berber Teppich stammt aus Nordafrika, häufig aus Marokko. Die Teppiche werden von Hand geknüpft. Kette und Schuß sind aus Baumwolle gefertigt, und der Flor besteht aus 100 prozentiger Schurwolle. Die feste Wolle macht den Berberteppich sehr dick und die Florhöhe liegt je nach Teppich zwischen 14 bis 30 Milimeter. Bei der Herstellung des Teppichs ist die Nachbehandlung wie beispielsweise das Spannen und das Scheren des Berbers von großer Bedeutung. Der letzte Arbeitsschritt wird wie vor Jahrhunderten, mit einer großen speziellen Schere von Hand durchgeführt. Bei der Qualität der Teppiche entstehen durch die verschiedenen Knüpfungsarten auch unterschiedliche Qualitäten. Die Knoten spielen dabei eine sehr wichtige Rolle. Es gibt diese drei Knoten: simple, double und triple. Der erste, der simple Knoten wird aus nur einem Faden geknotet und es ergibt zwei Florfäden. Der double Knoten wird aus zwei Fäden geknotet und das Ergebnis sind vier Florfäden. Beim triple Knoten sind sechs Florfäden zu sehen, da er aus drei Fäden geknotet wird. Es gilt: Je mehr Florfäden zu einem Knoten führen, umso hochwertiger ist die Qualität.